GERMANMOTORKULT

Die Rhein-Hunsrück-Classic 2014 ist mehr als eine Oldtimerrallye. Die klassische Ausfahrt für Youngtimer und jung gebliebene Oldtimer macht Werbung mit den Worten „Landschaft, Fahrspaß und Action“. An diesem Samstag wären für mich noch die Worte „Freunde, gute Laune und Sonne“ hinzu zu fügen.

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 04

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 03

Auf zur Rhein-Hunsrück-Classic 2014 nach Stromberg

Bereits früh am Samstag morgen zieht es uns aus dem Bett. Da wir dieses Jahr mit unserem noch jungen 1993er Audi 80 quattro an den Start der Rhein-Hunsrück-Classic 2014 gehen, liegen wir mit der Startnummer 56 so ziemlich am Ende des Starterfeldes und haben eigentlich alle Zeit der Welt. Aber wir freuen uns auf ein gemütliches und ausgiebig gutes Frühstücksbuffet im Resort Hotel in Stromberg. Und auf unsere Freunde, die zu den Teilnehmern, aber auch zu der Orga der RHC-Rallye gehören.

140517_RHC_0225

Audi 80 quattro - Foto: PhotoAHRt.de

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 12

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 16

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 22

Kaiserwetter bei der Oldtimerrallye im Hunsrück

Das Wetter ist ein Traum. Bereits um 7 Uhr morgens steigt das Thermometer stetig an und der Himmel zeigt nur blaue Wolken. So wundert es uns kaum, um 9 Uhr bereits nahezu alle Teilnehmer der klassischen Ausfahrt in Stromberg zu sehen. Auf dem frisch angelegten Parkplatz werden wir von den freiwilligen Helfern der privat organisierten Rallye eingewiesen und zur Papierabnahme gebeten. Anschließend an die schnell gemachte und gut organisierte Dokumentenüberprüfung gibt es die Startnummern und schon geht’s ab zum Frühstück mit nachfolgendem Fahrerbriefing.

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 40

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 34

Rhein-Hunsrück-Classic - Fahrspaß, Landschaft und Action

Wer nun bei der Rhein-Hunsrück-Classic Rallye-Etappen mit Sollzeit- und Gleichmäßigkeitsprüfungen erwartet, der wird enttäuscht sein. Auch findet man bei der „Haupe-Classic“ Oldtimerrallye im Hunsrück keine Würmer oder Oriaufgaben. Fahrspaß und Landschaft steht auf den Plakaten und Bannern im Netz.

Aber auch Action. So finden wir an diesem Morgen eine gut gemachte Navigation via Chinesenszeichen und Suchbildaufgaben im Bordbuch. An der Strecke gilt es prägnante Gemäuer sowie Sehenswürdigkeiten zu entdecken und Fragen dazu zu beantworten. Dafür dürfen die Piloten dann auch mal die Fahrzeuge verlassen. Damit aber noch nicht genug, gilt es bei Sonderaufgaben auch das Geschick mit dem eigenen Fahrzeug sowie das Auge der Piloten unter Beweis zu stellen. Einparken „so nah wie möglich“ und Abstand schätzen zu einem entfernten „hölzernen Buttler“. An dieser Stelle muss ich noch einmal vermerken, dass der Typ nach meiner präzisen und genauen Schätzung mit Sicherheit weg gerannt ist! 😉

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 38

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 14

Landschaft – Oh ja! Ich bin Hunsrücker. Vielerorts bin ich an der Strecke groß geworden. Ich bin hier zu hause und sollte mich auskennen. Doch immer wieder war ich erstaunt, wo wir gerade sind. Welche kleinen Straßen ich hier und dort noch nicht kannte und ohne das Bordbuch sicher auch nie wieder finden würde. Die beiden Tagesetappen führten durch Orte, die man im Alltag meist links liegen lässt. Während der Rhein-Hunsrück-Classic sieht der Fahrer auf einmal, wie schön die kleinen Orte im Hunsrück, an der Nahe und im Soonwald einfach sind. Es ging schmale Straßen ins Rheintal hinab, die für Bergrennen mehr als geeignet wären. Leider war meine Co-Pilotin mit dem Navigieren und ich mit dem Fahren beschäftigt. So gibt es hier nur wenige Bilder von der Strecke aus unserer eigenen Kamera.

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 PA - 15

Foto: PhotoAHRt.de

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 PA - 17

Foto: PhotoAHRt.de

Nach zwei traumhaften Tagesetappen mit Zwischen-Rast bei Kaffee und Kuchen ging es am späten Nachmittag zurück zum Ausgangspunkt, dem Resort Hotel in Stromberg. Während die Veranstalter nun damit beschäftigt waren die Bordkarten auszuwerten und die Ergebnisse zu errechnen, wurden die Teilnehmer vom Personal des Hotels bestens betreut. Nach dem ersten Schub kalter Getränke wurde das große Grillbuffet eröffnet. Und dem mangelte es wirklich an nichts. Vom Steak bis zum Octopus wurde alles frisch aufgelegt, was die Küche zu bieten hatte. Dazu wurden am Buffet  dann Salate, Pellkartoffeln, Pasta, Pommes und weiß der Teufel gereicht.

... Ich bekomme beim Schreiben schon wieder Appetit.

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 45Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 47Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 50

 

5. Jubiläum der Rhein-Hunsrück-Classic

Zum 5. Jubiläum der Rhein-Hunsrück-Classic wurde jedem Teilnehmer ein perfekter und erinnerungsreicher Tag geschenkt, der auch vor dem Abend nicht Halt machte. Nach der Pokalvergabe mit rührenden Worten von Jörg „Haupe“ Haupenthal konnten wir auf der Sonnenterasse des Resort Stromberg noch einmal gemeinsam den Tag Revue passieren lassen und uns später mit „Take me home country roads“ aus der Kehle des guten Alleinunterhalters im Hintergrund etwas wehmütig auf den Heimweg begeben...

Wir sehen uns 2015 zur 6. Rhein-Hunsrück-Classic Oldtimerrallye ganz sicher wieder!

Mehr Bilder zur Rhein-Hunsrück-Classic Oldtimerrallye

... mit Pokalvergabe und Teilnehmerfahrzeugen findet ihr hier in der Galerie zu diesem Bericht!

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 60

Tagesgesamtsieger - Das Team Keil/Keil

Rhein-Hunsruck-Classik 2014 - 54Weblinks:

Facebook Fanpage der RHC-Rallye: facebook.com/www.rhc.de

Homepage der Rhein-Hunsrück-Classic Rallye: RHC-Rallye.de

Bilder und Artikel: MotorMarketing.de

Bilder auf der Strecke: PhotoAHRT.de

Resort Hotel Stromberg: resort-stromberg.de

Über den Verfasser Zeige alle Beiträge Webseite des Verfassers

Michael Peschel

Michael ist der Betreiber von GermanMotorKult. Gleichzeitig auch Verfasser der meisten Artikel im Blog Magazin. Zudem ist er Social Media Spezialist, Editor und Inhaber der KFZ-Marketing Agentur MotorMarketing.

1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

Was sagst Du dazu?

Your email address will not be published. Required fields are marked *